#smartandsecure

HOUSE-CONTROL - die smarte community. Macht mit!

e.on - Deutsche wissen zu wenig über Elektromobilität

Untersuchung ders Energieversorgers E.ON

Eine Untersuchung des Energieversorger E.ON zeigt auf, dass viele Anforderungen der Autofahrer an die Elektromobilität bereits heute erfüllt werden. Leider ist das Wissen dazu nicht ausreichend verbreitet.
Von den 2.004 befragten Führerscheinbesitzern würden sich 62% ein Elektroauto kaufen. Als Gründe, die gegen die Anschaffung sprechen wurden hohe Anschaffungskosten, zu geringe Reichweiten und zu wenig vorhandene Ladestationen aufgeführt.

Bedingungen für ein e-Auto

 

Bei der Schätzung der notwendigen Aufladezeiten für Elektroautos wurden längere Zeiten angenommen, als tatsächlich benötigt werden. Ja nach vorhandener Lademöglichkeit ist die Aufladung auch deutlich schneller möglich. Entsprechende Schnellladeinfrastrukturen werden weiter aufgebaut.

Ladezeiten

 

Ein sehr wichtiges Thema ist die Reichweite. Knapp die Hälfte der befragten Autofahrer glauben, dass die Reichweite der Elektroautos unter 200 km bleibt. Aktuelle Fahrzeuge können inzwischen bereits Entfernungen zwischen 200 und 300 km überbrücken. Im Vergleich zum Verbrennungsmotor bleibt trotzdem ein deutlicher Reichweite-Unterschied.

Wenn allerdings die täglich zu fahrende Strecke betrachtet wird, ist die Reichweite eines Elektroautos absolut ausreichend. Die täglich zurückgelegte Strecke liegt bei 90% der Befragten unter 100 km.

Reichweiten